Oldtimer Gutachten, HU/AU

Hauptuntersuchung (HU/AU) | Vollabnahme nach § 23 StVZO | Oldtimer-Wertgutachten

Unsere Werkstatt bietet Ihnen vollumfänglichen Service zum Thema Haupt-untersuchung, H-Gutachten nach §23 StVZO und bei Eintragungen von zeitgenössischen Fahrzeugumbauten und Modifikationen an. Wir arbeiten hier Hand in Hand mit autorisierten technischen Prüforganisationen.

Zur Erlangung einer historischen H-Zulassung muss gemäß § 23 der Straßenverkehrs-Zulassungsordnung (StVZO) und der “Richtlinie für die Begutachtung von Oldtimer-Fahrzeugen” bei einem amtlich zugelassenen Prüfer oder Prüfingenieur der DEKRA, GTÜ, KÜS oder des TÜV ein Gutachten für die Einstufung eines Fahrzeugs als Oldtimer erstellt werden. Dabei wird überprüft, ob das Fahrzeug in gutem Zustand ist und sich weitgehend im Original- bzw. zeitgenössischen Zustand befindet bzw. fachmännisch restauriert wurde. Erst dann ist Zulassung mittels H-Kennzeichen möglich.

Wir beraten Sie gern zu den unterschiedlichen Zulassungsformen und Übernehmen für Sie die Vorbereitung Ihres Fahrzeuges auf die Abnahme (inkl. notwendiger Umbauten oder Umrüstungen, wie Anpassung amerikanischer oder englischer Beleuchtungsanlagen auf den deutschen Standard).

Bei uns können Sie auch für Ihr Fahrzeug ein aktuelles Wertgutachten erstellen lassen. Viele Versicherungsgesellschaften bestehen mittlerweile auf diesem Nachweis des tatsächlichen Fahrzeugswertes bzw. -zustandes.

Oldtimer genießen finanzielle Vorteile

Der Oldtimerstatus eines Fahrzeuges bringt diverse Vorteile mit sich. Historische Fahrzeuge (mit amtlicher H-Zulassung) werden beispielsweise pauschal versteuert (ca. 200 Euro jährlich). Hubraum oder Schadstoffausstoß werden dabei nicht berücksichtigt. Auch die Versicherer gewähren lohnenswerte Vergünstigungen und spezielle Oldtimertarife.

Um den H-Status zu erlangen, muss ein Oldtimergutachten nach § 23 StVZO durchgeführt werden. Dabei wird das Fahrzeug u.a. auf den Originalzustand geprüft. Tuning oder andere bauliche Maßnahmen sind für die Zulassung als Oldtimer nicht zulässig. Auch der allgemeine Zustand des Fahrzeugs ist relevant und wird bei der H-Prüfung berücksichtigt.

Als Faustregel gilt: Als Oldtimer gelten Fahrzeuge, die vor mindestens 30 Jahren erstmals in Betrieb genommen wurden. In Ausnahmefällen kann das Produktionsdatum dem Erstzulassungsdatum gleichgestellt werden. (Gilt nur für nie zugelassene Fahrzeuge, bei Erbringung entsprechender Nachweise)